Kirchenchor - Jugendkantorei - Förderkreis Mariä Himmelfahrt Baienfurt
 Kirchenchor - Jugendkantorei - FörderkreisMariä HimmelfahrtBaienfurt

Gesang und musikalische Gestaltung von Gottesdiensten ist unter Beachtung der geltenden Hygieneanforderungen möglich

 

 

Die Gottesdienstvorbereitungen und Proben werden nach aktuellem Plan durchgeführt.

 

 

 

 

Kirchenmusik in Mariä Himmelfahrt Baienfurt

 

 

Etwa 100 Besucher erlebten am Sonntagabend, den 15. August 2021 in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt zum Patrozinium ein wunderbares, festliches Konzert mit dem Posaunen-Ensemble „Tromposi“ und dem Organisten Ludwig Kibler.

Ludwig Kibler ist neben seinem Beruf als Chemiker an der Universität Ulm als Pianist und Klarinettist in unterschiedlichen Ensembles kammermusikalisch aktiv. Er ist Soloklarinettist bei „Peter Schad und seinen oberschwäbischen Dorfmusikanten“ und betreut die Holzbläser der Kreisjugendmusikkapelle Biberach. Von 2003-2017 war er Leiter des Kirchenchors St. Martin, Unteressendorf und von 2010–2020 Dirigent des Kammerorchesters Ochsenhausen. Seit 1984 ist er Organist und Kantor in Unteressendorf.

Das Posaunenquartett Tromposi mit Matthias Stärk, Klaus Merk, Franz Martin und Karl Bertsch kommt aus dem oberschwäbischen Raum und existiert seit Mitte 1997. Ihre Ausbildung bekamen diese Musiker an Musikschulen der Region Oberschwaben-Allgäu. Durch die Teilnahme an div. Kammermusikkursen und professionellen Blechbläserseminaren bilden sich die Musiker weiter fort.

 

Sie brachten einen reizvollen Stilmix vom Frühbarock bis in die Moderne zur Aufführung. Ihre stilistische Vielfalt verdanken die Musiker auch der Mitgliedschaft in diversen Auswahlensembles.

Die erhabenen Klänge der vier Posaunen, die Töne der Orgel von Ludwig Kibler virtuos gespielt oder gemeinsam bzw. im Wechsel, ergaben ein wunderbares Klangbild. Nach zwei Zugaben verabschiedeten sich die Musiker von den begeisterten Zuhörern.

 

Förderkreis Kirchenmusik Mariä Himmelfahrt Baienfurt e.V.

Was machen derzeit eigentlich Jugendkantorei und Kirchenchor?

 

Am 16.März 2020 wurden die Kirchen geschlossen  …… keine Ostergottesdienste, keine Erstkommunion etc.

Ab 2. Mai 2020 gab es dann ein Hygienekonzept für die Kirchen und die Anzahl der Gottesdienstbesucher wurde aufgrund der Abstandsregeln stark eingeschränkt.

Wir gestalten seither jeden Gottesdienst- werktags und sonntags -mit je 4 Sängerinnen und Sänger (eine Ausnahmeregelung der Diözese gab es bei den Weihnachtsgottesdiensten!) musikalisch mit.

 

Mit viel Freude und Motivation wechseln sich Juka und Kirchenchor ab. Im Lockdown waren und sind keine Proben im Gemeindehaus erlaubt (auch nicht in kleinen Gruppen). Wir dürfen uns nur 30 Minuten vor dem Gottesdienst im Kirchenraum zum Einsingen treffen.

Wir sind dankbar, dass wir ein großes Liedrepertoire haben und unsere Kinder und Erwachsenen so mutig sind, in der Kleinstgruppe zu singen.

Viele steigen über sich hinaus – doch was uns allen fehlt ist die Gemeinschaft, die Chorgemeinschaft!

Und nichts ersetzt das gemeinsame Erarbeiten der Lieder und Chorsätze und das Erleben des Chorklanges.

Wir erinnern uns alle noch an das gemeinsame harte Arbeiten und das Erlebnis des Weihnachtsoratoriums kurz vor der Pandemie.

Den Zusammenhalt pflegen wir durch regelmäßige Chorbriefe per Mail oder WhatsApp-Nachrichten und natürlich das Treffen in den Gottesdiensten.

 

Für 5-jähriges eifriges Singen und Engagement in der Jugendkantorei erhielt Laura Kapler eine Dankesurkunde der Pfarrgemeinde.

 

Wir freuen uns (trotz der Pandemie) auf neue Sängerinnen und Sänger in der Jugendkantorei und im Kirchenchor.

Bei Interesse nehmen wir umgehend Kontakt auf.

 

 

Maria Hummel

 

 

 

Ehrungen beim Kirchenchor im Gottesdienst zum 2. Advent am Samstag 05.12.2020

 

Die traditionelle Niklausfeier des Kirchenchors konnte in diesem Jahr wegen dem aktuellen Infektionsgeschehen leider nicht in gewohnter Weise durchgeführt werden.

Die Ehrungen unserer langjährigen Chorleiterin und Organistin Maria Hummel und unserer Chorsänger- und Chorsängerinnen wurden daher im Anschluss an den Gottesdienst durchgeführt und durch Herrn Pfarrer Staudacher und Herrn Bürgermeister Binder gewürdigt.

Für ihr 50-jähriges Engagement als Organistin wurde Frau Maria Hummel in einem persönlichen Brief unseres Bischofs Dr. Gebhard Fürst ein besonderer Dank ausgesprochen. Diesem Dank schlossen sich Herr Pfarrer Staudacher und Herr Bürgermeister Binder auch unter Würdigung der vielfältigen weiteren Aktivitäten von Frau Hummel im kirchlichen und kulturellen Bereich in der gesamten Gemeinde an.

 

Vom Cäcilienverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart wurden für aktives Singen zum Lobe Gottes

für 30 Jahre - Herr Xaver Meier und Herr Bernd Pfleghaar;

für 20 Jahre - Frau Daniela Fürst und

für 10 Jahre - Frau Yvonne Haupter und Frau Christa Merz geehrt

und eine Urkunde und ein Präsent übergeben.

 

Der Kirchenchor ist dankbar, dass mit den gegebenen Einschränkungen eine Mitgestaltung von Gottesdiensten möglich ist und wünscht der gesamten Gemeinde ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2021.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderkreis Kirchenmusik

Mariä Himmelfahrt Baienfurt e.V.

B. Pfleghaar